Zur Zeit finden keine Veranstaltungen statt.

Bläsergruppe sucht Nachwuchs‼️

Die Bläsergruppe freut sich über jeden Neuzugang und sucht auf diesem Weg Nachwuchs. Interessierte dürfen sich gerne unter den folgenden Telefonnummern melden:

Lorenz Dahlhäuser (musikalischer Leiter): 0163-4421929

Henning Burgdorf (Obmann): 0170-5253375

Neubekanntmachung des Niedersächsischen Jagdgesetzes vom 15. Juli 2022

Neue Textpassagen bzw. Regelungen sind gelb markiert.

Das Video zur Wildtierrettung aber auch andere Themen der LJN finden Sie desweiteren auf folgenden Informationskanälen:

http://www.facebook.com/LJNds

www.instagram.com/ljn_landesjaegerschaft/

Die LJN hat im folgenden Link ein neues Video zur Wildtierrettung mittels Drohnentechnik veröffentlicht.

www.youtube.com/channel/UC9Q3oObf7jl0mUpM49J-q-Q/featured

Hinweise zur Abgabe von Wild oder Wildfleisch durch Jäger von der LJN

Nachfolgend einen Bericht aus der Salzgitter-Zeitung zum Thema "Warum Jäger werden".

www.salzgitter-zeitung.de/salzgitter/article235826679/Warum-Jaeger-werden-Drei-Jungjaeger-aus-Salzgitter-berichten.html

Informationen zum Schießübungsnachweis

Hierzu gibt es auch einen Text unter "Wild und Jagd" unter der Rubrik "Jagdliches Schießen".

Schonzeitverordnung für Rehwild

Der Jagdbeirat hat sich  einstimmig bei der letzten Sitzung gegen eine Verlängerung der speziellen Verordnung, zusätzliche Jagdzeit ab 01.06 für Schmalrehe, ausgesprochen, da mit fortschreitender Jahreszeit und bei hoher Vegation es sehr schwer ist, Schmalrehe korrekt anzusprechen und die Gefahr sehr hoch ist, Schmalrehe mit Ricken zu verwechseln und somit den Elterntierschutzparagraph (§22 Abs. 4 Bundesjagdgesetz) zu verletzen.

Somit ist eine Jagdzeit im Juni/Juli/August auch von tierschutzrechtlicher Seite betrachtet  aus unserer Sicht nicht mehr weiterhin begründbar.

Rehwild Jagdzeiten

Rehböcke:            

 1. April - 31. Januar

Schmalrehe:       

 1. April - 15. Mai

 1. September - 31. Januar

Ricken und Kitze:    

1. September - 31. Januar

Entnahme schwer verletzter oder erkrankter Wölfe

Erläuternder Erlass zu § 9 NWolfVO

Rechtliche Änderungen Schwarzwildbejagung und Jagdzeiten

Aufwandsentschädigung Schwarzwildbejagung

Liebe Jägerinnen und Jäger,

wie in den letzten Jahren zuvor können Sie vom 1. April bis zum 31. Mai für das von Ihnen erlegte Schwarzwild eine Ausgleichszahlung bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen beantragen. Seit dem letzten Jahr ist die Bagatellgrenze aufgehoben worden. Die Beantragung einer Aufwandsentschädigung für den Mehrabschuss ist somit bereits ab dem ersten Stück Schwarzwild, welches über den Referenzwert hinausgeht, möglich. Die Aufwandsentschädigung beträgt 50€/Stück.

Weitere Informationen und die Antragsunterlagen finden Sie hier:

https://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/5/nav/18/article/33425.html

News

Keine Nachrichten verfügbar.

Jägerschaften

Jägerschaften
Suche nach Name