Ausbildung

Der Vorbereitungslehrgang zur Jägerprüfung hat begonnen.

Der Lehrgang besteht aus 18 Teilnehmern im Alter von 16 bis 66 Jahren, vier Frauen und 14 Männern.
Am 1. März trafen sich die Lehrgangsteilnehmer zum Lehrgangsbeginn im Schützenhaus Bad Harzburg. Maik Gobernack stellte sich als Lehrgangsleiter vor und begrüßte den Lehrgang. Danach übergab er das Wort an den 1. Vorsitzenden der Jägerschaft Goslar Lutz Renneberg (Foto). Dieser wies darauf hin, dass viel Lernen auf sie zukommt und hofft, möglichst allen am Lehrgangsende den Jägerbrief überreichen zu können. Als nächstes stellten sich die Ausbilder der einzelnen Fachgebiete vor und jeder wies darauf hin das sein Fachgebiet das Wichtigste ist. Musikalisch wurde die Veranstaltung durch die Jagdhornbläser Goslar unter Leitung von Matthias  Knorr begleitet.
Text und Fotos: Aribert Stark

Kursablauf

Die Ausbildung findet jeweils an den Wochenenden von Freitag bis Sonntag statt. Ausnahmen sind die Oster- und Pfingstfeiertage. Zu Beginn des Lehrgangs wird freitags von 19 bis 21 Uhr unterrichtet.

Ab April findet an den Freitagen von 15 Uhr bis 18 Uhr auf dem Schießstand „Zellerfelder Tal“ in Clausthal Zellerfeld die Schießausbildung statt. Der Abendunterricht entfällt mit dem Beginn des Schießtrainings.

Samstags findet der Unterricht von 9 Uhr bis 17:30 Uhr und sonntags von 9 Uhr bis 13 Uhr statt.

Die Ausbildungsstätte für den theoretischen Unterricht ist das Schützenhaus Bad Harzburg.
Zur Vertiefung der theoretischen Ausbildung werden zudem Ausstellungsbesichtigungen, Exkursionen sowie praktische Übungen angeboten. Diese finden ebenfalls am Wochenende statt.

Der Lehrgang endet mit Ablauf des Monats Juni.

Kosten

  • Lehrgangsgebühren – 850 Euro
  • Bücher und Lehrgangsmaterial – ca. 140 Euro
  • Mitgliedschaft in der Jägerschaft Goslar (einmal jährlich) – 75 Euro
  • Prüfungsgebühren (werden an den Landkreis Goslar entrichtet) – 200 Euro

Die Munitionskosten für das Übungsschießen können nicht konkret benannt werden. Dies hängt vom individuellen Verbrauch des einzelnen Teilnehmers ab. Erfahrungsgemäß sollten dafür etwa 400 Euro eingerechnet werden.

Prüfung

Anfang Juli, also im unmittelbaren Anschluss an den Vorbereitungslehrgang, nimmt die Jagdbehörde des Landkreises Goslar die Jägerprüfung ab.

Die Prüfung gliedert sich in:

  • die Schießprüfung
  • die schriftliche Prüfung
  • die mündlich-praktische Prüfung im Revier

Die Prüfung findet an drei vom Landkreis festgelegten Tagen (ein Prüfungsabschnitt pro Tag) statt.