Landeswettbewerb im Jagdhornblasen 2018

Gemeinsames Abschlusskonzert 2018

Am Sonntag, den 10. Juni 2018, fand am Jagdschloss Springe der diesjährige Landeswettbewerb im Jagdhornblasen der Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. statt. Im Rahmen des Wettbewerbes starteten insgesamt 57  Bläsergruppen, darunter eine Gastgruppe aus Bremen, mit insgesamt gut 800 Jagdhornbläserinnen und Jagdhornbläsern. Zahlreiche Zuschauer genossen die hochklassigen Wettbewerbsbeiträge und das tolle Ambiente am Jagdschloss Springe.

Einen Doppelsieg feierten die Jagdhornbläser aus Hameln Pyrmont: Der musikalische Leiter Christian Wittkopp führte seine Bläsergruppe in der Wertungsklasse B mit 917 Punkten zum Landesmeistertitel. Auf Platz 2 folgte die Jagdhornbläsergruppe Hegering Bergen mit 854 Punkten vor der Jagdhornbläsergruppe Hegering Celle mit 832 Punkten.

In der Wertungsklasse G verteidigten die Hameln-Pyrmonter unter der musikalische Leitung von Friedhelm Blickwedel ihren Landesmeistertitel: 968 Punkte bedeuteten Platz 1 vor dem Bläserkorps der Jägerschaft Uslar mit 953 Punkten und dem Bläserkorps der Jägerschaft Osterholz mit 947 Punkten. 

In der Wertungsklasse A siegte mit 972 Punkten die Visbeker Bläserrotte unter der musikalischen Leitung von Sigrid Tönnies vor dem Jagdhornbläserkorps „Das Große Freie“ mit 958 Punkten und den Jagdhornbläsern der Jägerschaft Duderstadt mit 941 Punkten.     

Unter der musikalischen Leitung von Felix Brühl gewann die Bläsergruppe Forststudenten der HAWK Göttingen mit 924 Punkten in der Wertungsklasse C den Landesmeistertitel vor dem Bläserkorps der Jägerschaft Osterholz mit 903 Punkten und dem Bläsercorps Cuxhaven mit 893 Punkten.

Neben den hervorragenden Darbietungen der einzelnen Gruppen im Wettbewerb war das gemeinsame Abschlusskonzert das besondere musikalische Highlight: Unter der Leitung von Sigrid Tönnies, Landesobfrau für das Jagdhornblasen in Niedersachsen, ließen die etwa 800 Jagdhornbläserinnen und Jagdhornbläser ihre Hörner gemeinsam erklingen.

Wie überall in der Vereins- und Verbandsarbeit sind junge „Nachwuchskräfte“ die sich im jagdlichen Bereich engagieren besonders wichtig. Erstmalig und als kleines Dankeschön für diesen Einsatz war daher in diesem Jahr eine kleine Verlosung für die unter 18-jährigen TeilnehmerInnen im Programm: Die drei Preise: eine Jagdhorntasche für ein Fürst-Pless-Horn, ein Spezialnotenpult und als Hauptpreis ein Fürst Pless Horn wurden im Vorfeld der Siegerehrung verlost. 

Sehr beeindruckt von den Vorträgen zeigte sich auch Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast, die es sich als Schirmherrin des Wettbewerbs nicht nehmen ließ, gemeinsam mit dem Stellv. Präsidenten der Landesjägerschaft Niedersachsen Ernst Dieter Meinecke, die Siegerehrung vorzunehmen. In ihrem Grußwort brachte die Ministerin nicht nur ihre hohe Wertschätzung für das Jagdhornblasen zum Ausdruck, sondern hob die Bedeutung der Jagd und das Engagement der Jägerinnen und Jäger in Niedersachsen hervor. Eine besondere Überraschung hatte Ministerin Otte-Kinast für die Landesmeister-Gruppen mitgebracht: Für jeweils fünf Personen aus den vier Siegergruppen erfolgt eine Einladung zu einer Drückjagd in ein Forstamt in Wohnortnähe.  

Herzliche Gratulation allen Landesmeistern und herzlicher Dank allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern! 

Die Ergebnislisten:

Wertungsklasse C

Wertungsklasse B

Wertungsklasse A

Wertungsklasse G

Qualifiziert für den Bundeswettbewerb 2019 in Kranichstein haben sich folgende Jagdhornbläsergruppen:

Aus der Wertungsklasse A:

Visbeker Bläserrotte, Jagdhornbläserkorps "Das Große Freie", Jagdhornbläser der Jägerschaft Duderstadt, Bläsergruppe Hegering Kronsberg, Bläsergruppe Peine Ost, Bläserkorps Peine, Bläsergruppe Hegering Hillerse und das Jagdhorn Bläsercorps Glandorf.

Aus der Wertungsklasse G:

Bläsergruppe Hameln-Pyrmont, Bläserkorps der Jägerschaft Uslar, Bläserkorps der Jägerschaft Osterholz, Bläsergruppe des Hegerings Overledingen, Jagdhornbläserkorps "Das Große Freie", Jagdhornbläsergruppe Hegering Hess.-Oldendorf, Bläsergruppe Bösel, Jagdhornbläsercorps der Jägerschaft Uelzen und die Bläsergruppe der Jägerschaft Verden. 

 

 

Landesmeister in der Wertungsklasse C: Die Bläsergruppe Forststudenten der HAWK Göttingen
Landesmeister in der Wertungsklasse C: Die Bläsergruppe Forststudenten der HAWK Göttingen
Landesmeister in der Wertungsklasse B: Die Bläsergruppe Hameln-Pyrmont
Landesmeister in der Wertungsklasse B: Die Bläsergruppe Hameln-Pyrmont
Landesmeister in der Wertungsklasse A: Die Visbeker Bläserrotte
Landesmeister in der Wertungsklasse A: Die Visbeker Bläserrotte
Landesmeister in der Wertungsklasse G: Die Bläsergruppe Hameln-Pyrmont
Landesmeister in der Wertungsklasse G: Die Bläsergruppe Hameln-Pyrmont
Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast, Schirmherrin des Landeswettbewerbs, hob in ihrem Grußwort die Bedeutung von Jagd und Jägern hervor.
Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast, Schirmherrin des Landeswettbewerbs, hob in ihrem Grußwort die Bedeutung von Jagd und Jägern hervor.
Sigrid Tönnies, Landesobfrau für das Jagdhornblasen, Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast und LJN-Geschäftsführer Stephan Johanshon bei der Verlosung der drei Preise für Wettbewerbsteilnehmer unter 18 Jahren
Sigrid Tönnies, Landesobfrau für das Jagdhornblasen, Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast und LJN-Geschäftsführer Stephan Johanshon bei der Verlosung der drei Preise für Wettbewerbsteilnehmer unter 18 Jahren
Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast, Ernst Dieter Meinecke, Stellv. LJN-Präsident und LJN-Geschäftsführer Stephan Johanshon nahmen gemeinsam die Siegerehrung vor. Hier in der Klasse C mit dem musikalischen Leiter der siegreichen Gruppe, Felix Br
Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast, Ernst-Dieter Meinecke, Stellv. LJN-Präsident und LJN-Geschäftsführer Stephan Johanshon nahmen gemeinsam die Siegerehrung vor. Hier in der Klasse C mit dem musikalischen Leiter der siegreichen Gruppe, Felix Brühl (links)