Öffentlichkeitsarbeit

Etwa 100 Kinder aus den Kindergärten besuchten das Infomobil

Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit besuchten Mitglieder der Jägerschaft im September und Oktober 2013 die Kindergärten Am Kurpark und Am Schulplatz. In kleinen Gruppen bestaunten etwa 100 Kinder die zahlreichen Tierarten, die in unserer unmittelbaren Umgebung leben. Vorhandenes Wissen wurde aufgefrischt. Einiges von den neuen Erfahrungen bleibt sicher im Gedächtnis. Bei dem Besuch Am Kurpark wurden gleichzeitig auch die 3 Förderstufen-Klassen der Lebenshilfe mit informiert.

Der Erfolg derartiger Unternehmen ist wesentlich im Info-Mobil der Jägerschaft Goslar begründet, das wir uns ausleihen können. Anhand der vielen Exponate werden Sehen und Begreifen einfach leichter.

Mit dem Kneippkindergarten am Kurpark

Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit ist unsere Jägerschaft seit über 3 Jahren einmal monatlich an einem Vormittag mit dem Kneippkindergarten am Kurpark im Wald oder im Kurpark unterwegs. Dabei wechseln sich die beiden Waldgruppen ab.Dieser "unbewaffnete Spaziergang" ist für beide Seiten immer sehr spannend.

Am 18. Juli 2012 waren wir mit dem Infomobil der Jägerschaft Goslar an einem Vormittag in der Grundschule Astfeld und haben die 4 Klassen über Wildtiere in Wald und Feld informiert.

Und am 22. August haben wir mit dem Infomobil die Kinder des Kindergartens am Kurpark besucht. Um die Informationen möglichst effizient zu gestalten, waren die Kinder in vier Gruppen aufgeteilt. Es gab Vieles zu bestaunen. Und da noch Zeit übrig war, hatten wir dann noch 3 Förderklassen der Lebenshilfe eingeladen, die im selben Gebäudekomplex untergebracht sind

Der Hegering Rhüden auf dem diesjährigen Museumstag

Am 22.05.2011 präsentierte sich der Hegering Rhüden am diesjährigen Museumstag der Natur- und Heimatfreunde mit dem Info-Mobil der Jägerschaft Goslar.


Begrüßung der Schüler durch den Hegeringleiter Jens Lohrey vor dem Groß Rhüdener Wald

14. Waldjugendspiele in Rhüden

Am 20.05.2011 führte der Hegering Rhüden zum 14. Mal mit der Grundschule Rhüden die Waldjugendspiele durch. Es nahmen insgesamt 41 Schülerinnen und Schüler an den Waldjugendspielen teil. An verschiedenen Stationen mussten die Schüler ihr Wissen und Können unter Beweis stellen.

Hier mussten die Schüler bei Angelika Weinhausen verschiedene Bäume anhand der Blätter erkennen.

Bei Wilfried Faber mussten Gelege, Eichhörnchenkobel, Federn, Saubart und Hornissenwaben erkannt werden.

Uwe Lücken erklärte den Schülern die unterschiedlichsten Getreidesorten.

Die nächste Aufgabe bei Ralf Helmbrecht bestand darin, verschiedene Präparate zu erkennen.

An dem Stand von Olaf Giebeler mussten die Schüler einheimische Wilddecken und Schwarten erkennen.

Bei Jens Lohrey mussten verschiedenen Schädel den entsprechenden Bildern zugeordnet werden.

Würstchenausgabe: Nach der vielen frischen Luft gab es erst mal eine Stärkung.

Siegerehrung: Zum Abschluss wurden die Sieger ermittelt und bekannt gegeben.

Hans-Ulrich Arnold - Projektwoche Wald

Projektwoche "Wald" an der Grundschule Am Schildberg

Am 11. und 12. April 2011 beteiligte sich die Jägerschaft Seesen mit dem Info-Mobil an der Projektwoche "Wald" der Grundschule Am Schildberg. Insgesamt 10 Klassen aller Jahrgangsstufen der Grundschule und eine Kindergartengruppe des Kindergartens St. Annenstraße wurden betreut. Es gab viele Informationen und noch mehr Fragen, die alle beantwortet werden konnten. Resume´:Für beide Seiten lehrreich und ein großer Erfolg.