News-Artikel

Mit der Jägerschaft in den Zoo

Jägerschaften Osnabrück-Stadt und -Land spenden Zoobesuch für die Osnabrücker Kita Heiligenweg

Die fröhlichen Kita-Kinder vor den Flamingos im Osnabrücker Zoo

Die Jägerschaften Osnabrück-Stadt und -Land haben alle 76 Kinder der Kita Heiligenweg zu einem eintägigen Zoo-Besuch eingeladen.
Hintergrund der Einladung ist die Spendensammlung am Jagd-/Naturabend der Jägerschaften in der Bundesumweltstiftung am 26.4.19. Diese Veranstaltung findet traditionell alle 2 Jahre in der Bundesumweltstiftung statt mit 200 Personen ( aus Verwaltung, Politik, Wirtschaft, Universität, Verbänden, Vereinen, Behörden, Umwelt und Jagd) und behandelt Themen wie Jagd, Natur und Umwelt.
Der Jagd-/Naturabend hat traditionell auch eine karikative Seite, nämlich eine Spendensammlung zugunsten von Kindern und Bildung.
Die Jägerschaften wollen damit zeigen, daß sie neben ihren Kernaufgaben auch eine gesellschaftliche Verantwortung haben.

Die Jägerschaften hatten sich diesmal für die Unterstützung der Kita Heiligenweg entschieden, weil diese sich seit Anfang 2018 fortwährend mit dem Thema „große und kleine Tiere“ beschäftigt. Die 76 Kinder (3-6 Jahre) aus 12 Nationen hatten, auch Kultur-/Herkunft-/Eltern-bedingt, in der Vergangenheit kein oder wenig Interesse an Haustieren, wohl aber an Wildtieren. So entstanden nach Angaben der Leiterin Frau Gisela Wiesner verschiedene Aktionen, wie z.B. der „Kita-Hund“ (kommt wöchentlich mit Frauchen in die Kita), die 3 Rennmäuse (zum Anschauen, Füttern und Saubermachen) und die Waldtage (Kennenlernen des Lebensraumes Wald, seinen Pflanzen und Tieren). Durch den Umgang mit Tieren will die Kita-Leitung das Sozialverhalten der Kinder und den Respekt vor Natur und Leben fördern. Beim Projekt „Lebensmittel und Milchprodukte“ besuchten die 5- und 6-Jährigen einen Bauernhof und erlebten Kühe und das Melken.

Die Jägerschaften-Einladung in den Zoo für die Kinder und Betreuer ist das Highlight der Kita vor den Sommerferien. Die Kinder wurden mit dem Bus von der Kita abgeholt und versammelten sich zum Gruppenfoto vor den Flamingos hinter dem Zoo-Eingang. Die aufgeregten und ungeduldigen Kinder konnten kaum erwarten, daß es endlich mit den Betreuerinnen in den Zoo ging, wo es mittags auch Pommes und Getränke gab. Am folgenden Tag erhielten die Kinder dann in der Kita noch die von den Jägerschaften gespendeten Malbücher mit Tieren.

( Text/ Foto: P. Ehlers )