Über uns

Die Jägerschaft Oldenburg

Die Jägerschaft der Stadt Oldenburg ist zuständig für das Stadtgebiet der Stadt Oldenburg (Oldb) mit 2 Hegeringen und 13 Revieren.

Mit rund 300 Mitgliedern ist die Jägerschaft Oldenburg eine relativ kleine aber aktive Jägerschaft.

KONTAKT AUFNEHMEN 

MITGLIED WERDEN!

Jagd in Oldenburg – ein kurzer historischer Abriss *

* Quelle: Chronik des Hegerings Oldenburg Nord 2006 (Herwig Witte, Ehrenhegeringleiter Hegering Nord, Ehrenmitglied der Jägerschaft Oldenburg)

ab ca. 1500

Oldenburg wird von Landesfürsten regiert

  • diese beanspruchen das Jagdausübungsrecht im ganzen Land
    (Hoheitsrecht – Jagdregal)
  • die Jagd wird in hohe Jagd (Landesherr: Hochwild = Hirsch, Wildschwein) und niedere Jagd (niederer Adel und Bauern: Niederwild = Hase, Fasan, Reh) aufgeteilt
 

1848

Die Revolution beendet in Deutschland das Jagdregal

18.02.1848

Staatsgrundgesetz für das Großherzogtum Oldenburg

  • Aufhebung des bisherigen Jagd- und Fischereiregals
    analog der Verfassung des Deutschen Reiches vom 12.04.1849
  • Festschreiben der Jagd als Bestandteil des Grundeigentums
 

31.03.1870 /

17.04.1897

Gesetze des Großherzogtums Oldenburg präzisieren die Ausübung der Jagd

  • Bindung des Jagdrechtes an Grund und Boden
  • Festlegung jagbarer Tiere
  • Erlaubnisscheine
  • Gemeinschaftliche Verpachtungen
  • Jagdkarten (seit 1868)
  • Jagdzeiten
  • Wildschaden
  • Wildschutz
  • Strafbestimmungen
 

1875

Gründung des „Allgemeinen Deutschen Jagdschutz-Vereins“ (ADJV)

1896

Gründung des „Jagdschutzvereins Oldenburg“

1897

Einführung eines Legitimationsscheines für erlegtes Wild

12.01.1907

Wahl des Vorsitzenden des „Jagdschutzvereins Oldenburg“ Bernd Schwarting
2. Vorsitzender August Hanken

15.02.1921

Gründung des „Vereins Jagd und Hund, Stadt und Land Oldenburg“

1924

Verschmelzung beider Oldenburger Vereine zum „Oldenburger Jagdverein“

03.07.1926

Jagdgesetz für den Landesteil Oldenburg mit Bestimmungen zu folgenden Punkten

  • Jagbares Wild
  • Jagdausübungsrecht
  • Jagdgenossenschaften (Flächen, Organe)
  • Jagdfolge
  • Verteilung Jagdpachteinnahmen
  • Bestätigung Jagdpachtverträge durch Jagdpolizeibehörde
  • Jagderlaubnisschein
  • Schonzeiten
  • Beschränkung der Jagdausübung
  • Verkehr mit Wild
  • Jagdschutz – Wildschaden – Jagdbehörden
  • Strafbestimmungen
 

1927

Gründung des „Oldenburger Landesjagdverbandes“

1928

Gründung des „Reichsjagdbundes“
(der Oldenburger Landesjagdverein wird Mitglied)

14.02.1931

35jähriges Bestehen des „Oldenburger Jagdvereins“

03.07.1934

Reichsjagdgesetz

  • Jagdrecht wird Reichsrecht
  • Vereinheitlichung der jagdrechtlichen Vorschriften
  • Jagdgenossenschaften werden vorgeschrieben
  • Einführung einer behördlichen Abschussplanung
  • Jägerprüfung als Voraussetzung zur Erlangung des Jagdscheines
 

1934

Auflösung des Allgemeinen Deutschen Jagdschutz-Vereins (ADJV)

04.06.1935

Festlegung von Jagdbezirken in der Stadt Oldenburg
(gem. Vorschriften des Reichsjagdgesetzes)

  • 13 städtische Jagdbezirke
  • 4 Eigenjagdbezirke
 

19.06.1935

Erstmalige Verpachtung der Oldenburger städtischen Jagdbezirke
Alle Jagdbezirke werden in einem Hegering zusammengefasst

22.07.1935

Beschränkung der öffentlich meistbietenden Verpachtung der Jagdnutzung auf die Oldenburger Jagdgenossen

31.03.1952

Bildung des Oldenburger Jagdbezirks 10a

30.07.1949

Verordnung der Militärregierung (Jagd Fischereirecht)

  • Jagen und Fischen als Recht der Besatzungskräfte zu deren Erholung
  • Erteilung von Genehmigungen zum Waffenbesitz zum Zwecke der Jagd für deutsche Staatsbürger und Ausstellung von Jagdscheinen
 

1949

Gründung des Dachverbandes „Deutscher Jagdschutzverband“ (DJV)

1949 – 1981

Die Stadt Oldenburg bildet einen eigenständigen Hegering in der
Jägerschaft Oldenburg-Delmenhorst

01.04.1953

Bundesjagdgesetz

  • Übernahme bewährter Regelungen der vorhergehenden Jagdgesetze
  • Landesgesetze werden zugelassen, auch abweichende Regelungen
 

01.04.1953

Niedersächsisches Ausführungsgesetz zum Bundesjagdgesetz
(Niedersächsisches Jagdgesetz)

20.01.1968

Versammlung der Jagdgenossenschaften Oldenburg (Stadt als Notvorstand)

  • Wahl der Jagdvorstände
  • Festlegung der Jagdbezirksgrenzen
 

1981

Trennung des Hegerings Oldenburg Stadt von der Jägerschaft Oldenburg-Delmenhorst

  • Bildung einer eigenständigen Jägerschaft
  • Bildung der Hegeringe Nord, West und Süd
  • Die Hegeringe West und Süd fusionieren später zum Hegering West
 

01.04.2001

aktuell gültiges Niedersächsisches Jagdgesetz
(mit ergänzenden Vorschriften)

Chronik des Hegeringes Nord

Hier finden Sie die Chronik des Hegeringes Nord in ihrer Fassung aus Oktober 2017 (KLICK).

Neben umfassenden Informationen über den Hegering findet sich darin auch viel Wissenswertes zur Historie der Jägerschaft der Stadt Oldenburg.