News-Artikel

Spende vom Künstler an Naturschutzstiftung und Biotop Fonds

Biotop-Fonds der Jägerschaften Emsland / Grafschaft Bentheim e.V.  wird bei einem der nächsten Ausstellungen bedacht.

 

Jagd-Kunst

Für den Naturschutz

 

Wie passt das zusammen? „Gut“, meint Alexander Hasekamp und  möchte damit auch was Gutes bezwecken.

Der 24 jährige Emsländer verbindet Jagd und Kunst.

 

Die Einbeziehung jagdlicher Motive in seiner Malerei begründet er durch eine lange Tradition. Beide Bereiche wurden seit jeher in seiner Familie großgeschrieben. Die Jagd als Passion zieht sich durch die ihm vorgehenden Generationen. So erlebte er dies von klein auf mit und erlangte so auch mit 16 Jahren direkt den Jagdschein. Im selben Alter entwickelte er auch eine Leidenschaft zur Kunst. Seit seiner Kindheit malte er stets immer gerne, doch ab da mit voller Leidenschaft.

Schon vor 100 Jahren war ein Onkel seines Großvaters, Hans Hasekamp, in der Malerei und Fotografie tätig. Später betätigte sich dann seine Großmutter, Lotte Hasekamp, unter ihrem Mädchen und Künstlernamen „Färber“ in diesem Feld. Diese verkaufte ihre Ölbilder, um damit eine weitere Leidenschaft der Familie zu finanzieren, die Reiterei.

 

Mit 16 Jahren probierte er sich dann mit ihren Farben aus und wagte seine ersten Schritte in der Malerei. Dies entwickelte er immer weiter und hörte seither auch nicht mehr auf.
Ob neben seiner Ausbildung zum Großhandelskaufmann, der Zeit bei der Bundeswehr als Gebirgsjäger in Bayern oder im Studium der Sozialen Arbeit wurde die Malerei stets aktiv ausgeübt.

 

Wie der soziale Schwerpunkt seines Studiums widmete er auch seine Malerei dem guten Zweck. „Ich denke, ein jeder kann mit ein wenig Aufwand etwas Gutes bewirken“ so Alexander Hasekamp.  Er spendete den Gewinn bei der vorletzten Ausstellung dem Krebsfonds Meppen und bei der letzten Ausstellung der Hospitzhilfe Meppen.

 

Unter dem Titel „Artenvielfalt“ wird er bei der nächsten Ausstellung in den Räumlichkeiten der Stadt Meppen nun den Gewinn der Naturschutzstiftung Emsland übergeben.

 

Als Jäger liegt ihm der Schutz der Tier- und Pflanzenwelt natürlich sehr am Herzen und mit seiner Malerei möchte er diese weiter unterstützen. So fiel seine Wahl auf die Naturschutzstiftung des Landkreises Emsland.

Neben seinem eigenen Stil in der Malerei, den er immer weiter verfeinere, sind es gerade die realistischen Arbeiten nach der Natur, die er gerne festhalte.

 

Er spricht eine herzliche Einladung zur Ausstellung "Artenvielfalt"  für den guten Zweck
in der Stadtverwaltung Meppen aus.

 

Die Ausstellung ist vom 25.06.19 bis 23.08.19 zu bewundern.


Die Vernissage ist am 25.06.19 um 18.30 Uhr

Markt 43

49716 Meppen