Jagdhundewesen

Begrüßung durch Lehrgangsleiter Ruven Mahnkopf
Vorstellung der Teilnehmer
Ruven Mahnkopf erklärt den Lehrgangsverlauf.

Informationsabend Hundeausbildung 2019

Auch dieses Jahr war der Informationsabend für den Hundeführerlehrgang sehr gut besucht. Lehrgangsleiter Ruben Mahnkopf begrüßte zunächst die Teilnehmer und stellte sein Ausbildungsteam vor. Danach erklärte er den geplanten Lehrgangsverlauf für die Begleit- und Jagdhunde. Stefan Kaiser zeigt das Ausbildungsmaterial für den Lehrgang. Der Lehrgang wird mit der Begleithundeprüfung und für Jagdhunde mit der Gebrauchshundeprüfung enden.

Begleithundeprüfung bei der Jägerschaft Goslar 2018 Was mit der Vorstellung des Lehrgangsplanes und der benötigten Lehrgangsmittel in Wöltingerode durch den neuen Hundeobmann Ruven Mahnkopf und seinen Ausbildern begann, endete für die Begleithunde mit der Begleithundeprüfung. Auch diese Jahr wurden die Hunde durch intensive Ausbildung auf die Prüfung vorbereitet. Man traf sich immer bei jeden Wetter auf der Wiese an der Kläranlage in Oker. Hier stellten sich auch 36 Hunde der verschiedensten Rassen der Prüfung. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden der Jägerschaft Goslar Hans Hesse und der Einteilung in Prüfgruppen wurden die Hunde im allgemeinem Gehorsam und auf Sozialverträglichkeit geprüft. In 9 verschiedenen Situationen wurden die Hunde geprüft und mit „bestanden“ oder „nicht bestanden“ bewertet. Trotz der sehr guten Gesamtergebnisse, wurden den Hundeführern durch Ruven Mahnkopf mit auf den Weg gegeben, das Gelernte ständig weiter zu festigen und zu üben. Als Zusatzausbildung wurde für alle Hundebesitzer ein Erste-Hilfe-Lehrgang für Hunde, durch die Tierärzte Dr. Breustedt und Dr. Lüps mit positiven Echo angeboten durchgeführt. Der Prüfungsabend fand seinen Ausklang mit einem gemeinsamen Grillen.

Hundeführerlehrgang 2018

Der Hundeführerlehrgang starte am 21.03.2018 im Klosterkrug in Wöltingerode. 60 Interessenten kamen zur Info – Veranstaltung, von denen sich 38 Anmeldeten und zusätzlich eine Welpengruppe mit 5 Welpen gebildet wurde. Die Ausbildung wird gewissenhaft von folgenden Ausbildern gestaltet. Ruven Mahnkopf , Magnus Skodzik, Stefan Kaiser, Henning Dege, Ralf Schlüter, Ulli Jarbin, Detlef Immenroth, Ulrich Hahn. Die Begleithundeprüfung wird am 13.06.2018 durchgeführt. Die Ausbildung der Jagdhunde wird nach der Begleithundeprüfung weiter fortgesetzt. Am 21.04.2018 wurde eine Infoveranstaltung „Alles rund um die Schweißarbeit“ und „Verhalten nach dem Schuss“ angeboten. Das Seminar wurde von 2 bekannten Schweißhundeführern, Ulf Ristau und Hubertus Mahn durchgeführt. 35 Teilnehmer nahmen das Angebot an (Hundelehrgang und Jungjägerkurs). Es wurden verschiedene Anschüsse simuliert und die Teilnehmer mussten erkennen, um was für einen Anschuss es sich handelt und wie der Verlauf ist. Was für ein Hund setze ich ein, wie lange warte ich nach dem Schuss mit der Nachsuche. Außerdem konnten die Teilnehmer sehen, wie sich das Geschoss hinter einem Stück Wild verhält und wie weit Pirschzeichen hinter dem Stück zu finden sind. (Sau vor ein Bettlaken gehängt und beschossen). Für die Teilnehmer aus dem Hundekurs wurde am Ende noch das Anlegen einer künstlichen Schweißfährte für die Hundearbeit gezeigt und angelegt..

Prüfungssaison beendet

Prüfungssaison beendet. Die Jägerschaft Goslar und Seesen haben ihre diesjährige Prüfungssaison beendet. Begonnen hat die Saison wie jedes Jahr im Anschluss an den Hundeführerlehrgang mit der Begleithundeprüfung für Hunde aller Rasen. Hier wurden bei knapp 40 Hunden der allgemeine Gehorsam und die Sozialverträglichkeit geprüft. In einigen Fächern zeigten sich zwar kleine schwächen, aber es konnten alle Hunde die Prüfung bestehen. Es folgte dann die Brauchbarkeitsprüfung für Nachsuchenhunde mit 9 Teilnehmern, von denen 8 zur Prüfung angetreten sind und 6 die Prüfung bestehen konnten. Ein Hund genügte den Anforderungen auf der Fährte nicht, und ein Hund versagte bei der Überprüfung der Schussfestigkeit. Im Anschluss folgte dann die kompl. Brauchbarkeitsprüfung mit 4 Teilnehmern und einem Kandidaten für die Zusatzfächer HZP. Von den insgesamt 5 Teilnehmern klappte es bei einem Hund in dem Fach „Verhalten auf dem Stand“ nicht, die restlichen Hunde konnten die Prüfung bestehen. Zum Abschluss wurde dann noch eine Brauchbarkeitsprüfung für Stöberhunde durchgeführt. Von 4 Teilnehmern konnten hierbei 3 Teilnehmern die jagdliche Brauchbarkeit bescheinigt werden. Ein Hund hatte leider Probleme bei dem Fach „ Verhalten auf dem Stand“.

Nachsuchengespanne

Landesjägerschaft Niedersachsen

Nachsuchengespanne

der Jägerschaft Goslar im Landkreis Goslar

 

Schweissarbeit verlangt große Übung bei Führer und Hund. Unterstützen

Sie den bei evtl. notwendige Einsatz der umstehenden Nachsuchenführer

durch entsprechende Hilfe:

a) Verbrechen Sie den Standpunkt und Anschuß.

b) Eine voraussichtliche kurze Totsuche kann durch einen

    als brauchbar geprüften Hund erfolgen.

c) Wenn der Schweiss aufhört. sofort die Suche abbrechen und einen

    der umseitig angegebenen Schweisshundeführer anfordern.

.Ulf Ristau Tel.: 05324/798401
Schlesierstr. 13 01715017849
38690 Goslar Hann. Schweisshund
.Dieter Fricke Tel.:05322/81657
Schulstr.9a 01755928655
38667 Bad Harzburg Hann. Schweisshund
.Julian Syldatk Tel.: 05325/546233
Breslauer Str. 29 05326/9288466
38685 Langelsheim 015121374937
.Heiner Wendt Tel.: 05522/4422
Spitze Breite 9 01713094309
37520 Osterode a. H. Hann. Schweisshund
.C. Dicke Tel.: 05582/918950
Kirchstr. 9a 05322/877340
38667 Bad Harzburg 01702209177
Hann. Schweisshund
.Andreas Eine Tel.: 05323/2257
Adolph-Römer Str. 11 01715721865
38678 Clausthal-Zellerfeld Hann. Schweisshund
.Michael Franzke Tel.: 05520/1862
Im Wiesengrund 22 01716343745
38700 Braunlage Bayr: Gebirgsschweisshund
.Ulrich Bauerochse Tel.: 05326/929692
Streittor 32 015117877305
38685 Langelsheim Bayr. Gebirgsschweisshund

Hundeführerlehrgang

 

 

Beauftragter für Junghunde und Welpen:

Bei Fragen zu Junghunden und Welpen wenden Sie sich an:

Henning Dege 0177/9319572.