Aktuelles

Bernard gr. Klönne, Franziska Schildmeyer, Ecki Enneking, Felix Böckermann, Klaus Wemhoff, Martin Barlag

Neue Drückjagdböcke für den Hegering

Die Jungen Jäger des Hegerings Damme haben im letzten Jahr Ansitzeinrichtungen gebaut und dabei mit ihrer Mannschaft etliche Stunden in den Aufbau investiert. Das dafür notwendige Bauholz und -material besorgte Martin Barlag. Die Kosten übernahm die Kasse des Hegerings zu zweidrittel und eindrittel die Reviere Borringhausen, Rüschendorf und Böckermann/Börger. Die klappbaren Drückjagdböcke sind selbst entworfen und speziell für die Erntejagd (Mais-, Raps-, etc.) hergestellt. Nach eigener Bauanleitung und eigenen Optimierungen der Konstruktion wurden die Drückjagdböcke zusammengeschraubt. Dank der sehr guten handwerklichen Fähigkeiten der Jungen Jäger sind sehr stabile Drückjagdböcke hergestellt worden. Vom Ergebnis profitieren alle Jäger des Hegerings Damme. Der Einsatz von Drückjagdböcken bei der Erntejagd erhöht die Sicherheit bei der Schussabgabe enorm. Die Abgabe eines sicheren Schusses ist u.a. gewährleistet, wenn dieser von erhöhten Ständen erfolgt. Damit kann bei der Schussabgabe der geforderte Kugelfang sichergestellt werden. Die gebauten 21 Drückjagdböcke sind beim Hegeringsmitglied Ecki Enneking untergestellt und können dort für die einzelne Erntejagd ausgeliehen werden. Bei einer Drückjagd in Hüde sowie einer grossen revierübergreifenden Drückjagd in Langenberg wurden die Drückjagdböcke erfolgreich eingesetzt. Ein Lob über die Drückjagdböcke gab es nicht nur von denjenigen Jägern die darauf ansaßen. Darüber hinaus haben sich im zurückliegenden Jagdjahr etliche Reviere die Ansitzeinrichtungen ausgeliehen und konnten die Drückjagdböcke entsprechend einsetzen.  Infos hierzu erteilen Eckhard Enneking und Bernd Wempe von den JJ Damme oder www.jungejaegerdamme.jimdo.com.

Ehrung der Hegeringsmitglieder

Nicht allen Jubilaren des Hegerings Damme konnte die Urkunde und Anstecknadel persönlich auf der diesjährigen Hegeringsverammlung überreicht werden. Aus diesem Grund unternahm der Hegeringsleiter Mario Grote zusammen mit einem Teil des Vorstandes eine Fahrradtour, um allen Jubilaren die Urkunde und Anstecknadel nachträglich zu überreichen und Gratulationen auszusprechen. Bei herrlichem Wetter wurde die Tour in Osterfeine gestartet, führte über Bergfeine, Darlinghausen nach Damme zu unserem ersten Jubilar Andreas Westendorf. Andreas Westendorf wurde für seine 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Weiter ging es nach Clemens-August Dorf, wo unser Jubilar Carlo Klatte für seine 50 –jährige Mitgliedschaft mit einer goldenen Nadel geehrt wurde.

Heinrich Hüdepohl, Matthias Steinemann, Heinrich  Jost-Enneking und Torsten Schomaker wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Bei allen Jubilaren wurden wir herzlich empfangen. Für die  Gastfreundschaft danken wir uns ganz besonders.

Hundeführer und Ausbilder
Julius Steinriede mit Enkelin Franziska Meyer

Alfi vom Haltergrund und Heide vom Dümmersee erfolgreichste Hunde

 

Um erfolgreich die Jagdeignungsprüfung ablegen zu können, müssen sich die Hundeführer und Hunde intensiv auf die vielfältigen Prüfungspunkte vorbereiten. In der über drei Monate dauernden Trainingszeit, bei der die Ausbilder Julius Steinriede und Hans Peter Lampe die Hundehalter und Hunde schulten und begleiteten, haben die Hunde ihre jagdliche Veranlagung intensivieren und erweitern können. Für den Erfolg ist ein konsequentes und nachhaltiges gemeinsames Arbeiten erforderlich. wie auch im letzten Jahr wurden die beiden Ausbilder bei ihrer Arbeit von Franziska Meyer, der kleinen Enkelin von Julius Steinriede begleitet. Keinen Übungstag ließen Franziska und Ihr Hund Lotti ausfallen. Die Hunde, die die Jagdeignungsprüfung erfolgreichen ablegen wollen, müssen u.a. das Bringen von Nutzwild, ihren Gehorsam und ihre Schussfestigkeit nachweisen. Die vertretenen Hunderassen waren vielfältig, 10 Hundeführer führten großen Münsterländer, Weimaraner, Deutsch Drahthaar und Jagdterrier. Alfi vom Haltergrund mit ihrem Führer Christian Barlag erzielte bei der Prüfung die höchste Punktzahl. Aber auch mit allen anderen Prüfergebnissen sind Ausbilder, Prüfer und Hundeführer sehr zufrieden. Bei der Herbstzuchtprüfung siegte die Hündin Heide vom Dümmersee, geführt von Julius Steinriede mit 189 Punkten, einem hervorragenden Ergebnis.

Dammer Schützen beim Südkreisvergleichsschießen in diesem Jahr auf Platz 3

Die Dammer Glücksträhne, zum fünften Mal in Folge den Wanderpokal des Südkreisvergleichsschießens in der Disziplin Trapp zu erringen, ist in diesem Jahr durch die erfolgreichen Steinfelder und Neuenkirchener Schützen durchbrochen worden. Mit der gleichen Anzahl an geschossenen Tauben, die im letzten Jahr reichte um den Pokal zu erringen, wurden die Dammer Trapp-Schützen „nur Dritter“  nach den Schützen aus Steinfeld und Neuenkirchen. Die Dammer Schützen gratulieren den Steinfelder Schützen, die mit 49 geschossenen Wurftauben verdient den ersten Platz belegten mit einem kräftigen Waidmannsheil.  

Für die Dammer Mannschaft schossen: Hegeringsleiter Mario Grote, Matthias Steinemann, Andreas Barlag, Arno Steinemann, Ulrich Steinemann und Dieter Kampsen

Insektenhotel in der Jägerschaft Osterfeine bietet Unterschlupf für eine Vielzahl von Insekten

Vier engagierte Waidmänner aus der Jägerschaft Osterfeine haben sich zusammengetan, um in Eigenleistung ein Insektenhotel zu bauen. Die Idee kam während der gemeinschaftlichen Jagd. Informationsmaterial für den Bauplan wurde zusammengetragen, und unter Anleitung von Klemens Kreymborg in zahlreichen  Freizeitstunden von Bernhard Runden, Franz Meyer und Bernard Sandermann in die Tat umgesetzt. Am Rande einer Wildblumenwiese wartet jetzt das Insektenhotel darauf, von einer Vielzahl von Insekten als Unterschlupf genutzt zu werden. Das Insektenhotel besteht  ausschließlich aus Naturmaterialien, die von den vier  Osterfeiner Jägern für den Bau zusammengetragen wurden. Das große Insektenhotel ist so gebaut, dass es von beiden Seiten von den Insekten angeflogen werden kann. Einige Parzellen sind in der Mitte mit einer Wand durchtrennt, damit die Insekten vor Winddurchzug geschützt sind. Gefüllt sind die einzelnen Parzellen mit  unterschiedlichsten Materialien. Es sind  Ahornlaub, Tannenzapfen, Totholz, Wurzelholz, Reisig, Reet, Bambus und Tonziegeln verbaut, in denen sich die Insekten niederlassen können. Ist das Insektenhotel erst einmal aufgestellt, ist keine weitere regelmäßige Pflege notwendig. Es wird der Natur überlassen.

 

Erste revierübergreifende Krähenjagd im Hegering Damme erzielte gute Ergebnisse

Wie bereits auf der diesjährigen Hegeringsversammlung angekündigt, wurde erstmals im Hegering Damme eine revierübergreifende Krähenjagd organisiert und durchgeführt. Die Idee hierzu hatten Dirk Steinriede und Horst Dieter Behling,  die sich dann auch bereiterklärten, die revierübergreifende Krähenjagd zu organisieren.  Zusammen mit einigen Jagdkollegen üben sie bereits seit gut drei Jahren die Lockjagd auf Rabenkrähen aus. Bereits vor vierzehn Tagen versammelten sich die interessierten Jäger, um die Krähenjagd gut vorzubereiten. Die Krähenjagd sollte gleich am ersten möglichen Samstag  im August durchgeführt werden.  Im Vorfeld wurde genau analysiert, an welchen Plätzen sich die Lockjagd besonders gut durchführen lässt.  Krähen landen gerne auf frisch geernteten Getreidefeldern. Die zeitige Jagd auf Krähen bietet gerade bei jungen, unerfahrenen Krähen entsprechenden Jagderfolg. Krähen können bis zu 30 Jahre alt werden und gelten als sehr intelligente Kreaturen. Erfolg haben die Jäger daher nur wenn das Lockbild richtig steht, die Krähen den Jäger nicht eräugen und die Schussentfernung passt. 32 Jäger fanden sich dann auch ab 03.00 Uhr morgens bereits in den Revieren ein, um mit den Lockkrähen die Lockbilder noch im Dunklen zu stellen.  Die entsprechende Tarnkleidung sorgte dafür, dass sie von den Krähen nicht  eräugt wurden. An 12 Standorten wurde die Lockjagd in den einzelnen Revieren ausgeübt. Das klare Wetter und ein erst am frühen Morgen eintretender leichter Nieselregen waren weitere positive Faktoren.  Die Lockjagd konnte mit einer guten Strecke von 119 Rabenkrähen  abgeschlossen werden.  Mit einem gemeinsamen ausgiebigen Frühstück beim Jagdkollegen Heinrich Schomaker in Dümmerlohausen wurde der  Jagdtag weiter fortgeführt. Alle Jäger bedanken sich bei den beiden Organisatoren und den Revierpächtern.

Ferienpassaktion der Jungen Jäger 2012

Ferienpassaktion der Jungen Jäger ein toller Erfolg

Dass sich viele Kinder anmelden würden, damit hatten die Jungen Jäger Damme gerechnet. Dass es bei der, in diesem Jahr zum fünften Mal durchgeführten Aktion jedoch über 70 Kinder waren, ist ein überraschender toller Erfolg. Jetzt in den Ferien können die Kinder auch mal etwas länger aufbleiben und den Abend in der Natur genießen. Für die Kinder hieß das, gemeinsam mit den Jägern und Jägerinnen in die Reviere hinauszufahren. Hegeringsleiter Mario Grote begrüßte alle Anwesenden und machte deutlich, wie wichtig diese Aktionen für die Wahrnehmung des Jagdwesens in der Allgemeinheit sind. Eckhard Enneking, der die Aktion zusammen mit den Jungen Jägern Damme organisierte, erklärte kurz den Ablauf und gab den Kindern den Tipp, die Gelegenheit zu nutzen und ausgiebig Fragen zur Natur und Tierwelt zu stellen. Ebenso merkte er an, auf dem Hochsitz entsprechend still zu sein - fast wie in der Schule, warf eines der Kinder ein.

Bevor es jedoch die zwei Stunden in Wald und Feld ging, wurden sie von den Dammer Jagdhornbläsern mit dem Jagdsignal "Aufbruch zur Jagd" entsprechend verabschiedet. Nach der Rückkehr konnten die Kinder noch viel über das gemeinsam Erlebte berichten. Auch die beteiligten Jäger und Jägerinnen sind immer wieder begeistert, wie interessiert und aufgeschlossen die Kinder sind. Gemeinsam wurde der Abend am Lagerfeuer bei herrlichem Sommerwetter beendet.

Kreismeisterschaften im Jagdhornblasen Scheune Leiber

Kreismeisterschaften im Jagdhornblasen in Damme in der Scheune Leiber

Im 45ten Jahr des Bestehens der Dammer Jagdhornbläser konnte diese am 10.06.2012 in Damme, in der Scheune Leiber,  die diesjährigen Kreismeisterschaften im Jagdhornblasen ausrichten.  Ein spannender Wettkampf und ein interessantes Rahmenprogramm wurden allen geboten. Rund 250 aktive Bläserinnen und Bläser in 20 Gruppen sind zum Wettkampf und Kürblasen bei herrlichem Wetter in Damme angetreten.  9 Mannschaften nahmen auch am Wettkampf teil. Auch der Nachwuchs war mit 4 Kindergruppen und einer Bambinigruppe die erst vor einigen Wochen mit dem Jagdhornblasen begonnen haben, vertreten.  Begrüßt wurden alle Besucher und Aktiven vom Bläserobmann der Dammer Jagdhornbläser Norbert Krebeck, dem Bürgermeister der Stadt Damme, Gerd Muhle, dem Kreisbläserobmann Siegfried Stangenberg und dem Vorsitzenden der Kreisjägerschaft Heinrich Voet, der später die Moderation der Veranstaltung übernahm.  Alle betonten welche große Bedeutung den Jagdhornbläsern gerade auch in der Öffentlichkeit zukommt. Die einzelnen Gruppen trugen im Wettbewerb jeweils drei Stücke und in der Kürvorstellung zwei Stücke vor. Das zahlreiche Publikum war durchweg begeistert. Bei vielen bisher keinen direkte Bezug zum Jagdhornblasen hatte konnte Interesse geweckt werden .  Ein Richtergremium, bestehend aus drei Wettkampfrichtern hat die  die Tonreinheit, den notengerechten Vortrag und den Gesamteindruck der Gruppe bewertet.  Am Ende überzeugten beim Wettbewerb die Kindergruppe „Visbeker Frischlinge“  und die Bläsergruppe aus Viskeb, die damit erstmals in beiden Wettbewerben den ersten Platz belegen konnten.  Der Wettbewerb wurde mit einem gemeinsamen Abschlussblasen am Abend beendet.

Frühjahrsputz in Wald und Flur rund um Osterfeine

Gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Osterfeine sammelten die Osterfeiner Jäger eine Rekordmenge an Müll, Autoreifen und anderen Unrat, z.B. säckeweise Babywindeln ein der in den Wäldern abgeladen wurde und nicht dort hin gehören. Durch diese Aufräumaktion sind mehrere zukünftige wilde Müllhalden verschwunden. Auch Dank der Unterstützung durch Bernd Decker vom Bauhof Damme konnte der überschüssige Müll, der nicht mehr in die bereitgestellten Container passte, danach ordnungsgemäß entsorgt werden.

 

Hegeringsversammlung 2012

Zufriedenstellende Entwicklung des Wildbestandes im Hegering Damme

Eröffnet wurde die diesjährige Hegeringsversammlung durch den Hegeringsleiter Mario Grote. Die musikalische Eröffnung übernahm die Kindergruppe der Dammer Jagdhornbläser, die für ihren Einsatz zusätzlich zu Pommes, Cola, Kinogutschein einen von Werner Sandscheper gesponsorten Anstecker erhielten.  Die Versammlung war gut besucht. Auch der Ehrenvorsitzenden Fritz Enneking konnte begrüßt werden.  Neben aktuellen Informationen zum Umgang mit Waffen, Änderungen in der Jagdprüfungsordnung und bei der Durchführung der Erntejagd konnte auch berichtet werden dass die Obleute für das Hundewesen, Julius Steinriede und Hans-Peter Lampe künftig über ein Chiplesegerät  zum Auswerten der gechipten Hunde verfügen. Der Hegering Damme kann, anders als andere Reviere, dank der guten Hege und Pflege auf eine zufreidenstellende Entwicklung im Wildbestand verweisen.  Mit dazu beigetragen hat sicherlich die aktive Bejagung der Rabenkrähen und Elstern. In diesem Jahr ist daher am 04. August eine revierübergreifende Krähenjagd des Hegerings Damme geplant. Alle Vorstandsmitglieder und Obleute stellten ihren Tätigkeitsbericht vor. Der Vorstand wurde anschließend einstimmig entlastet. Der Obmann der Jagdhornbläsergruppe Norbert Krebeck, warb ebenso wie der Hegeringsleiter für den in diesem Jahr am 10.06.2012 in der Scheune Leiber stattfindenden Kreiswettbewerb im Jagdhornblasen und kündigte ein tolles Rahmenprogramm an. Den abnormsten Bock erlegte Albert Grote, den diesjährigen Erntebock Franz Diekmann und den ältesten Bock erlegte Dieter Kampsen.  Alle drei wurden mit einer Medaille ausgezeichnet. Die anwesenden  Jubilare und eine Jubilarin wurden, die für ihre 25 und 40 jährige Mitgliedschaft geehrt. Besonders hervorzuheben ist die 60jährige Mitgliedschaft des Hegeringsmitglieds Benno Macke,  dem die Urkunde und Ehrung wegen seiner Abwesenheit gesondert vom Vorstand überreicht werden wird. Alle Anwesenden gedachten der im zurückliegenden Jahr verstorbenen Mitglieder Franz Bornhorst und Ludwig Alberty. Ein ausdrücklicher Dank geht an die Familie Alberty, die der Kindergruppe der Jagdhornbläser eine großzügige Spende zukommen ließen. Abschließend war der Vortrag des Berufsjägers Immo Ortleb zur Lock- und Rufjagd sehr informativ.  Die von ihm live vorgetragenen Tierstimmen machten deutlich, wie wichtig es für eine erfolgreiche Lockjagd ist die richtige Melodie und Lautstärke z.B. beim Mäusewispern, wiederzugeben. 

Dammer Saumeute organisiert Erste Hilfe Kurs für Hunde

Die Dammer Saumeute organisierte einen in der Tierklinik Dümmerland Steinfeld von Fr. Dr. Bruns durchgeführten Erste Hilfe Kurs für Hunde. Der Kurs fand am 26.10.2011 statt. Inhalt des Kurses waren die Wundversorgung und die Beschreibung von auffälligen Verhaltensweisen bei Hunden. Weiterhin wurden die notwendigen und richtigen einzuleitenden Maßnahmen bei Auffälligkeiten durchgesprochen. Dabei ging es nicht nur um offene Verletzungen, sondern auch um  Vergiftungen oder Anzeichen für Erkrankungen. Abschließend wurde der optimale Inhalt des Erste Hilfe Pakets durchgesprochen und gezeigt.

Alle Hunde erfolgreich bei der Jagdeignungsprüfung des Hegerings Damme

Nach einer über mehr als drei Monate andauernden intensiven Vorbereitung, unter Anleitung der Ausbilder Julius Steinriede und Hans Peter Lampe, konnten alle Jagdhunde die Jagdeignungsprüfung erfolgreich ablegen. Die Hundeführer führten acht Deutsch Drahthaar, einen Großen Münsterländer und einen Deutsch Jagdterrier. Erfolgreichster Jagdhund war der von Jenny Schönhöft geführte Deutsch Jagdterrier „Asra von Rennau“(Bild rechts außen). Die Deutsch Jagdterrier Hündin erzielte bei der Prüfung die höchste Punktzahl. Ausbilder, Prüfer und Hundeführer waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Alle Hundeführer und die erfolgreiche Hundeführerin führen künftig jagdlich geeignete Hunde.

 

Schonzeit für Ringeltauben wurde aufgehoben

Die Schonzeit für Ringeltauben wird für alle Reviere des Hegerings Damme vom 01.09.2011 bis 31.10.2011 sowie vom 21.02.2012 bis zum 31.03.2012 aufgehoben. Die Aufhebung der Schonzeit auf Ringeltauben wurde zur Vermeidung von übermäßigen Wildschäden beantragt. Dem Antrag wurde mit dem Einverständnis des Kreisjägermeisters in Abstimmung mit dem Jagdbeirat entsprochen.

NEU: Fleece-Jacken mit dem Logo der Kreisjägerschaft Vechta können jetzt bestellt werden!

Der erweiterte Vorstand der Kreisjägerschaft Vechta hat auf der letzten Hegeringleitertagung beschlossen, einheitliche dunkelgrüne Fleece-Jacken mit dem Logo der Kreisjägerschaft Vechta für Mitglieder anfertigen zu lassen. Die Jacke wird uns Mitgliedern für 30,-- Euro angeboten. Eine kurze Mail an folgende Adresse: nachtwey-damme(at)t-online.de mit der Angabe der gewünschten Größe (XS, M, L, XL,XXL - orientiert an der sonstigen Kleidungsgröße) reicht für die Bestellung aus. Hinweis: die Jacken fallen groß aus. Wir leiten die Bestellung entsprechend weiter. 

Auch 2011 tolle Ferienpassaktion durch die Jungen Jäger organisiert

Ferienpassaktion des Hegerings Damme wieder ein voller Erfolg

Die Ferienpassaktion wurde für alle zu einer Ferienspaßaktion. Gleich zu Beginn der großen Sommerferien bietet die Gruppe „Junge Jäger Damme“ eine Ferienpassaktion an, bei der Jäger zusammen mit den Kindern einen Abend im Revier verbringen. Bereits zum vierten Mal nahmen an dieser beliebten Ferienpassaktion mehr als 60 interessierte Kinder teil. Über 50 Jäger waren zum gemeinsamen Ansitzen mit den Kindern angetreten. Mario Grote, Hegeringsleiter Damme, begrüßte zusammen mit dem Organisator Eckhard Enneking die vielen Kinder, die sich im Vorfeld noch im Infomobil der Jägerschaft Vechta „Lernort Natur“ anhand von Präparaten über verschiedene heimische Tierarten informieren konnten. Auch die Jungbläsergruppe mit ihrem Leiter Norbert Krebeck war mit von der Partie. Einzelne jagdliche Musikstücke gaben der ganzen Veranstaltung den entsprechenden musikalischen Rahmen. Gemeinsam mit einem Jäger ging es dann für jedes Kind auf einen Hochsitz oder auf die Pirsch. Hier konnten die Kinder den Abend in der Natur genießen und den Lebensraum der Tiere beobachten. Die Kinder nehmen viele Eindrücke mit und auch die Jäger finden es toll, mit ihrem Einsatz Kindern den Lebensraum der Tiere näher bringen zu können. Der erlebnisreiche Abend wurde abschließend in der großen Gemeinschaft am Lagerfeuer mit freien Getränken und Grillwürstchen beendet. Die Aktion wurde u.a. von der LzO Damme und der LBG Damme unterstützt.

21.02.2014

Dammer Saumeute

Die Dammer Saumeute wurde vor 5 Jahren von Eckhard Enneking, Borringhausen, Hegering Damme gegründet.  In diesen Jahren wuchs die Gruppe auf 24 aktive Jäger an,...

06.11.2013

Begeisterte Teilnehmer beim Wildkochkurs

21.07.2013

In diesem Jahr ging der Pokal wieder an den Hegering Damme

21.07.2013

Beim diesjährigen KK-Südkreisvergleichsschießen, welches der Hegering Damme organisierte, konnte sich die Mannschaft erfolgreich gegen die Manschaften aus Holdorf, Steinfeld,...

21.07.2013

Dammer Team setzte sich unter fünf Mannschaften durch

21.07.2013

Beim diesjährigen KK-Südkreisvergleichsschießen, welches der Hegering Damme organisierte, konnte sich die Mannschaft erfolgreich gegen die Manschaften aus Holdorf, Steinfeld,...

19.07.2013

In den Ferien etwas Besonderes erleben, dass konnten am Mittwochabend 49 Kinder die sich bei der Ferienspaßaktion „Mit dem Jäger auf den Hochsitz“ angemeldet hatten.  Etliche...

17.05.2011

Vorstand wird mit Wiederwahl für geleistete Arbeit von Mitgliedern belohnt

02.11.2008

Nach einer Besprechung mit Vertretern des Landesjagdverbandes und des Jagdbeirats ist der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz in Mecklenburg-Vorpommern, Dr....

Dammer Siegermannschaft bei der Pokalfeier.

Dammer Hegering gewinnt Vergleichsschießen

Am 22. und 23. August 2008 fand das Südkreisvergleichschießen der Hegeringe Vörden, Damme, Steinfeld, Holdorf und Neuenkirchen statt.  Auf dem Tontaubenstand in Holdorf setzten sich die Dammer mit 48/6 Tauben gegen den Hegering Steinfeld (44/2 Tauben und Vörden (42/6 Tauben) durch. Schießobmann Dieter Kampsen nahm nach dem Wettkampf den Wanderpokal gerührt entgegen.

Info - Landesjägerschaft Niedersachsen

Die Landesjägerschaft bittet um Hilfe bei der Arterfassung "Hirschkäfer".
siehe anliegendes Dokument: PDF-Dokument

Junge Jäger Damme fast ein Jahr alt

Mit einem lockeren Stammtisch hat alles vor ziemlich genau einem Jahr angefangen.

Am 7.November 2007 traf sich Eckhard "Ecki" Enneking mit rund 20 Leuten in seiner Jagdhütte, um die Arbeitsgemeinschaft Junge Jäger Damme zu gründen. "Die Resonanz war super", sagt der Obmann für Junge Jäger im Hegering Damme stolz. Rund 35 junge Jäger zählt die eingeschworenen Gemeinschaft mittlerweile und erfreut den Hegering mit einer Vielzahl von Aktionen wie z.B. Salzlecken aufstellen, Ansitzleitern bauen, Hegebüsche anlegen uvm.

Als Junge Jäger gelten alle Jäger im Alter bis ca. Mitte 30. Weitere Interessenten sind jederzeit willkommen.